Beziehung, Bindung & Auslastung

In diesem Kurs werden die Themen Beziehung, Bindung, Gehorsam und Auslastung sowohl theoretisch als auch  praktisch beleuchtet.

Insbesondere wird aufgezeigt welche Eigenschaften der Hundehalter mitbringen sollte, welche Aufgaben er hinsichtlich Bedürfnisbefriedigung seines Hundes

erfüllen muss und was vom Hund als Gegenleistung erwartet werden kann.

 

Neugierig geworden?    Hier weiterlesen

Nasenarbeit

Eine First Class Methode um den Familienhund zu Hause oder im Garten zu beschäftigen und auszulasten, die zudem zeit-und platzeffizient ist mit außergewöhnlich hohem Wirkungsgrad.

 

Neugierig geworden?            Hier weiterlesen

Longiertraining

Sie möchten, dass sich die Aufmerksamkeit Ihres Hundes verbessert? Sie möchten eine bessere soziale Bindung mit Ihrem Hund? Sie suchen ein zeiteffizientes Auslastungsmodell für Ihren Hund, bei dem Sie selbst Bewegung bekommen, trotzdem nur einen Bruchteil von dem laufen müssen wie Ihr vierbeiniger Liebling? Dann lernen Sie, mit der in Deutschland relativ unpopulären Longiermethode für Hunde, ein geniales Trainingssystem mit 5-fach Wirkung kennen.

 

                                                                            Neugierig geworden?          Hier weiterlesen

Anti-Jagd-Training

Kurze theoretische Einführung ins Lernverhalten der Hunde,sowie
ein theoretischer Exkurs in die Verhaltensbiologie.

Thema: 
"Handlungsbereitschaften zum Ergreifen von Beute" und Jagdsequenzen.
Was können wir tun um unerwünschtes Jagdverhalten zu kontrollieren, zu kanalisieren oder in erwünschte Ersatzhandlungen umzulenken.
Es werden verschiedene Auslastungsmodelle vorgestellt und trainiert.
Zum Abschluss findet ein Spaziergang im Wildpark statt, wo wir uns mit den Hunden in Mitten freilaufender Rehe und Hirsche etc. bewegen werden.
Es wird auf jeden Fall spannend.

                                                                           Neugierig geworden?        Hier weiterlesen    

Mensch-Hund-Mentaltraining

Alltagsstress, ständiger Termindruck, familiäre Sorgen, Ärger mit dem Nachbarn? Auf der Arbeit läuft auch nicht alles glatt, Sie sind permanent angespannt? Endlich zu Hause, nun wollen Sie sich eigentlich bei einem Spaziergang mit Ihrem Hund entspannen, doch der zieht wie wild an der Leine und stürzt sich leidenschaftlich und lautstark auf Artgenossen? Im nächsten Moment gräbt er den Vorgarten Ihres Nachbarn um, der hinterm Fenster steht und die Gärtnerrechnung vom letzten Übergriff Ihres Hundes auf seinen Garten an Sie kuvertiert? Es muss sich unbedingt etwas ändern. Ihre Nerven liegen ohnehin schon blank. Aber Sie haben keine Ahnung wie? Machen Sie Schluss mit der negativen Stimmungsübertragung, durch welche sich die Emotionen hochschaukeln und es schlussendlich zur Eskalation kommt.

Beginnen Sie, sich mit Ihrem Hund in der "Kunst der Langsamkeit" zu üben und legen Sie ein unsichtbares Band um sich und Ihren Hund.

 

                                                                        Neugierig geworden?             Hier weiterlesen